• 1723
  • 0
  • 0
  • 0

Eine junge Irin erfindet ein Therapiegerät für Patienten mit Multipler Sklerose

Shared by Ana Duarte on 2017-08-01 09:10

Über die Lösung

Laurens Therapiegerät kann Patienten mit Multipler Sklerose helfen, durch Übungen Krämpfen entgegenzuwirken und somit die Beweglichkeit der Hände zu verbessern.

Lauren hat das Hilfsmittel mithilfe eines 3D-Druckers erstellt. Diese Lösung zielt darauf ab, dem Handverschluss aufgrund von Krämpfen entgegenzuwirken.

Bei einem Hackathon legte Lauren Kontakte mit Ingenieuren und der Firma Nuwave Ventures.

Sie haben ihr geholfen, ihr Gerät zu optimieren. Es wurde im 3-D-Druckverfahren hergestellt. Eingebaute Sensoren messen Anzahl und Stärke von Bewegungen in einem bestimmte Zeitraum und können so direkt Feedback geben.

Auszug aus: http://bit.ly/2voqDa4

Diese Lösung enthält keinen Hinweis weder auf die Verwendung von Arzneimitteln, Chemikalien oder biologische Stoffe (einschließlich Lebensmitteln) noch auf invasive Geräte, anstößige, kommerzielle oder inhärent gefährliche Inhalte. Diese Lösung wurde nicht medizinisch validiert. Vorsicht! Wenn Sie irgendwelche Zweifel haben, wenden Sie sich bitte an einen Arzt.

Über den Erfinder

Gerard Murphy, der Vater der jungen Irin Lauren, leidet an Multipler Sklerose. Sie entwickelte für ihn ein Therapiegerät, mit dem er Objekte greifen und festhalten kann. Lauren hatte gesehen, dass ihr Vater Probleme mit Krämpfen in den Händen hatte und wollte ihm helfen, seine Handbeweglichkeit zu verbessern.

Like solution
Close de
Close