• 2042
  • 1
  • 1
  • 0

Ein Wegweiser zu rollstuhlfreundlichen Orten

Shared by Ana Duarte on 2017-01-03 14:25

Über die Lösung

"Der in diesem System verwendete Wegweiser erkennt die jeweilige Umgebung und gibt Informationen über den gegenwärtigen Stand der Zugänglichkeit des Ortes. Diese Information ist in vielen Bereichen wichtig: Bei Eingängen zu Gebäuden, im Touristenbüro, auf Event-Postern, in sozialen Netzwerken - und das sind nur einige wenige Beispiele.

""Behinderte Menschen haben Interessen und Fähigkeiten und wollen nicht ans Haus gefesselt sein”, bemerkt Luís Filipe Silva, dessen Frau seit einem Unfall im Rollstuhl sitzt.

Hugo und Luís wollen Portugal für alle zugänglich machen. Laut den von ihnen gesammelten Daten sucht jeder fünfte Portugiese täglich nach Informationen über Zugänglichkeit in irgendeiner Weise.

“Nur weil wir im Rollstuhl sitzen, blind oder taub sind, muss unsere Selbstständigkeit noch lange nicht ins Geding kommen“, sagt Hugo, der seit seinem vierten Lebensjahr an Muskeldystrophie leidet. Er hat einen Abschluss in Volkswirtschaftslehre und einen Master in Innovation und technologischen Unternehmertum und hat das Thema Mobilität im Rahmen eines akademischen Projekts eingehend studiert. In der Studie wurde ein mietbares Navigationssystem erwogen, das auch einige Preise gewann. ""Ich habe jedoch feststellen müssen, dass sich alles um Barrierefreiheit dreht, und so wurde Places4All geboren"".

Places4All bewertet vier Rahmenbedingungen:
- allgemeine Zugänglichkeit (auch von beispielsweise Parkplätzen und öffentlichen Verkehrsmitteln)
- Aussenräume (hier werden unter anderem Rampen oder Hindernisse bewertet)
- Innenräume (Zugänglichkeit, aber auch die Qualität visueller und akustischer Informationen);
- Waren und Dienstleistungen - durch eine Bewertung von 0 bis 100 ergibt sich ein ""Gütesiegel” für die entsprechenden Orte.
Zu den 55 landesweit evaluierten Standorten zählen unter anderem die Autobahnraststätten von Eurest, das Museum für Elektrizität, das Ozeanium, EDV, World of Discoveries und der Clérigos Tower.

Weitere Informationen: http://www.places4all.com

Auszug aus: http://bit.ly/2hN55O3
https://youtu.be/YKjFEfkwX9k

Ihren Erfindungen interessieren uns! Bitte posten Sie sie auf patient-innovation.com!"

Diese Lösung enthält keinen Hinweis weder auf die Verwendung von Arzneimitteln, Chemikalien oder biologische Stoffe (einschließlich Lebensmitteln) noch auf invasive Geräte, anstößige, kommerzielle oder inhärent gefährliche Inhalte. Diese Lösung wurde nicht medizinisch validiert. Vorsicht! Wenn Sie irgendwelche Zweifel haben, wenden Sie sich bitte an einen Arzt.

Über den Erfinder

Die Portugiesen Hugo Vilela, 36, selbst Rollstuhlfahrer und Luís Filipe Silva, 45, verheiratet mit einer Rollstuhlfahrerin, haben 2016 Places4All entwickelt. Places4All ist ein Navigationssystem für behinderte und ältere Menschen und deren Familien.

Like solution
Close de
Close