• 1754
  • 1
  • 1
  • 0

Ein Vater entwirft ein innovatives Instrument für seinen Sohn

Shared by Merle Schlottmann on 2017-04-24 11:57

Über die Lösung

Das gemeinsame Musizieren hat bei Familie Veeh immer schon eine grosse Rolle gespielt. Man spielte Geige, Cello und Harmonium. Auch Sohn Andreas, der mit Down-Syndrom geboren wurde, teilte diese Liebe zur Musik. Aber aufgrund seiner Behinderung schien es unmöglich, dass er auf den vorhandenen Instrumenten spielen könnte. Sein Vater Hermann entwarf deshalb die Veeh-Harfe, ein Saiteninstrument, das zu Andreas Möglichkeiten passt.

Inspiriert von alten Saitenzupfinstrumenten mit Notenschablonen baute Hermann ein völlig neues Instrument, das ohne Notenkenntnisse gespielt werden kann. Eigens für das Instrument wurde eine einfache und deutliche Notenschrift entwickelt.

Notenschablonen, die zwischen Saiten und Resonanzkörper geschoben werden, ermöglichen ein Spielen „vom Blatt″ - die Noten werden begreifbar.

Hermann hatte fünf Jahre lang an zahlreiche Prototypen gearbeitet, als er 1992 das Instrument auf den Markt brachte. Einige Details der Veeh-Harfe: sie ist aus wertvollem Tonholz gefertigt, der Abstand zwischen den einzelnen Saiten ist besonders gross.

“Für Andreas und viele andere Menschen öffnete sich eine wunderbare Welt. Der Traum vom gemeinsamen Musizieren von Menschen mit unterschiedlichen Begabungen und Fähigkeiten wurde Wirklichkeit.", heißt es auf der offiziellen Website.

Die Innovation erleichtert Kindern den ersten Kontakt mit Musikinstrumenten, wird in der Musikpädagogik sowie in Kliniken genutzt und bereichert den Alltag in Altersheimen.

Auszug aus: http://www.veeh-harfe.de/

Und Sie? Wir sind neugierig, über Ihre Innovation auf unserer Website zu lesen.
https://www.youtube.com/watch?v=y0VbfVKRIag

Diese Lösung enthält keinen Hinweis weder auf die Verwendung von Arzneimitteln, Chemikalien oder biologische Stoffe (einschließlich Lebensmitteln) noch auf invasive Geräte, anstößige, kommerzielle oder inhärent gefährliche Inhalte. Diese Lösung wurde nicht medizinisch validiert. Vorsicht! Wenn Sie irgendwelche Zweifel haben, wenden Sie sich bitte an einen Arzt.

Über den Erfinder

Der Deutsche Hermann Veeh begann 1987 mit dem Bau der Veeh-Harfe, die es seinem Sohn Andreas, der mit Down Syndrom geboren wurde, ermöglichen sollte, ein Instrument zu spielen.

Like solution
Close de
Close