• 2930
  • 1
  • 1
  • 0

Ein Open-Source-All-Terrain-Rollstuhl

Shared by Ana Duarte on 2017-01-05 16:39

Über die Lösung

Nach einem Unfall hatte Janna selbst einige Monate im Rollstuhl verbringen müssen. Er kennt auch einen Mann namens Letu, vom Stamm der Samburu, der an den Folgen von Kinderlähmung leidet. Letu führt mit seiner Familie in der Wildnis einen isolierten, traditionellen Lebensstil, ohne medizinische Versorgung. Letu kann nur kriechen oder muss getragen werden, was ihn vollständig von anderen abhängig macht.

Inspiriert durch seine und Letus Erfahrungen begann Janna am Entwurf eines Rollstuhls - dem SafariSeat. Er stellte ein Team das ‘Uji’ heissen sollte, zusammen und kehrte 2015 nach Kenia zurück.

Das Ziel von Jannas Projekt ist es, Entwicklungsländern ein Open-Source-Toolkit für den Bau eines Rollstuhls zur Verfügung zu stellen und sie somit unabhängiger zu machen.

SafariSeat ist speziell für unebenes Gelände entworfen. Eine patentierte Federung sorgt dafür, dass der Rollstuhl geländetauglich ist und dem Benutzer maximale Sicherheit verleiht.

Der Designer startete eine Crowdfunding-Kampagne auf Kickstarter. Das Geld soll ihm helfen, so viele Rollstühle wie möglich zu bauen und das Open-Source-Handbuch für alle, die es brauchen, zugänglich zu machen.

Weitere Informationen: http://kck.st/2iImQer

Auszug aus: http://bit.ly/2iUf6G3

Diese Lösung enthält keinen Hinweis weder auf die Verwendung von Arzneimitteln, Chemikalien oder biologische Stoffe (einschließlich Lebensmitteln) noch auf invasive Geräte, anstößige, kommerzielle oder inhärent gefährliche Inhalte. Diese Lösung wurde nicht medizinisch validiert. Vorsicht! Wenn Sie irgendwelche Zweifel haben, wenden Sie sich bitte an einen Arzt.

Über den Erfinder

Janna Deeble wurde in Großbritannien geboren, wuchs aber in Kenia auf. Er entwarf SafariSeat, einen Open-Source-All-Terrain-Rollstuhl für Menschen in Entwicklungsländern.

Like solution
Close de
Close