• 1346
  • 0
  • 0
  • 1

Mukoviszidosepatient erfindet ein tragbares Gerät, das Lungenabklopfen simulieren kann

Shared by Katie Patient on 2017-07-18 10:57

Über die Lösung

"Im Alter von zwei Monaten wurde bei Marten Mukoviszidose festgestellt. Seitdem verbrachte er einen großen Teil seines Lebens damit, verschiedene Behandlungen und Therapiemethoden auszuprobieren. Nach jahrelangem Suchen wurde deutlich, dass die beste Behandlung, die er erhalten hatte, das manuelle Abklopfen des Brustkorbs, wie er es von seiner Mutter gelernt hatte, war. Marten begab sich auf die Suche nach einem Gerät, das das Abklopfen simulieren konnte, kam dann aber zu dem Ergebnis, dass er es selbst entwerfen musste. So entstand das Monarch Airway Clearance System, mit dem vielen Mukoviszidosepatienten und Menschen mit anderen Atemwegserkrankungen geholfen werden kann.
An der Wiege seiner Erfindung stand Martens Wunsch, ein aktives Leben zu führen: „Ich brauchte ein tragbares, strapazierfähiges, batteriebetriebenes Gerät, mit dem ich da wo ich gerade bin, meine Lunge reinigen kann. Sei es irgendwo draussen, im Zelt, wo auch immer. Diese Unabhängigkeit steigert meine Lebensqualität. “
Beim Monarch System helfen oszillierende Scheiben, die Lunge gezielt und mit hoher Frequenz zu stimulieren, Schleim zu verdünnen und einen Fluss zu erzeugen, der den Schleim aus der Lunge befördert, wie es auch manuelles Abklopfen der Brust und des Rückens tun würde. Während der Stimulierung atmet der Patient tief durch, was Husten und Schleimlösung zur Folge hat. Das ganze kann jetzt auch passieren, während der Patient in Bewegung ist und laut Marten hat sich Bewegung während der Behandlung sogar als sehr effektiv erwiesen.
Der erste Prototyp war ursprünglich aus Teilen zusammengebaut, die Marten irgendwo aufgetrieben hatte und sah nicht sehr attraktiv aus. Aber es funktionierte sehr gut. Langsam aber sicher begann Marten gemeinsam mit einem Auftragshersteller, ein marktfähiges Produkt zu entwerfen. Während er mit verschiedenen Ingenieuren und Designern zusammenarbeitete, war sein eigener Input ausschlaggebend für die endgültige Version. Er wusste, wie wichtig es ist, Erfahrungen aus erster Hand zu sammeln und zu benutzen. “Ich wusste ganz genau, welche Vorteile eine solche Erfindung haben kann.”
Das Monarch System kann jetzt durch eine überwiegende Mehrheit von Lungenpatienten genutzt werden. Es gibt Möglichkeiten für diverse Kabelanschlüsse, kann während der Schwangerschaft getragen werden, es gibt es mit Mickey Maus-Knöpfen, es verursacht weder Hautausschläge noch Juckreiz. Sowieso ist es tragbar und batteriebetrieben, sodass Benutzer es während ihrer täglichen Aktivitäten tragen können.

https://vimeo.com/63592322
Auszug aus: http://bit.ly/2vmODHr
Weitere Informationen: http://bit.ly/2gNaTqxhttps://

Diese Lösung enthält keinen Hinweis weder auf die Verwendung von Arzneimitteln, Chemikalien oder biologische Stoffe (einschließlich Lebensmitteln) noch auf invasive Geräte, anstößige, kommerzielle oder inhärent gefährliche Inhalte. Diese Lösung wurde nicht medizinisch validiert. Vorsicht! Wenn Sie irgendwelche Zweifel haben, wenden Sie sich bitte an einen Arzt.

Über den Erfinder

Der Kanadier Marten de Vlieger und seine Schwester leiden an Mukoviszidose. Bei Mukoviszidosepatienten ist der Schleim in den Bronchien deutlich zähflüssiger als bei gesunden Menschen, kann nur schwer abgehustet werden und führt dadurch zu erheblichen Gesundheitsproblemen. Trotz dieser Beeinträchtigung will Marten ein aktives Leben führen. Er entwickelte das Monarch Airway Clearance System.

Kommentare (1)

Like solution
Close de
Close