• 1127
  • 1
  • 1
  • 0

Eine sehbehinderte Pianistin schafft neue Möglichkeiten, um Partituren lesen zu können

Shared by Ana Duarte on 2017-05-16 11:03

About the solution

Die Tactile Stave Notation sind Notenblätter, die im 3D-Druckverfahren hergestellt werden. Die Noten haben ein leichtes Profiel und können so durch Sehbehinderte und Nichtsehbehinderte gleichzeitig gelesen werden. Mann muss also nicht erst Braille lernen, um die Noten vom Blatt lesen zu können.

Schon während ihrer Kindheit verschlechterte sich Yeajis Sehfähigkeit und mit 13 war sie erblindet. Im Laufe der Jahre wurde ihr das Piano spielen immer wichtiger, 2007 ging sie dann in die USA. Sie war auf der UW-Madison School of Music angenommen worden.

“Während einer Probe sagte mal jemand: 'Oh, hier ist eine Haarnadel'. 'Was tut denn eine Haarnadel zur Sache?', fragte ich. Ich hatte keine Haarnadel und begriff nicht, dass es sich um ein Zeichen auf dem Notenblatt handelte. Als man es mir später erklärte, habe ich mich ziemlich geschämt”, so Yeaji.

Für ihre Promotion an der UW-Madison School of Music arbeitete sie dann an dem innovativen Notensystem für Sehbehinderte. Sie entwickelte erst verschiedene Prototypen, u.a. aus Plastik.

Sie fing auch an zu untersuchen, wie man die Entwürfe auf Papier drucken könnte und versuchte gleichzeitig, die Produktionskosten finanziert zu bekommen.

Auszug aus: http://bit.ly/1gVOeNw

This solution shall not include mention to the use of drugs, chemicals or biologicals (including food); invasive devices; offensive, commercial or inherently dangerous content. This solution was not medically validated. Proceed with caution! If you have any doubts, please consult with a health professional.

About the author

Die sehbehinderte Pianistin Yeaji Kim wurde 1981 in Südkorea geboren. Sie ist die Erfinderin der Tactile Stave Notation, einer 3D-gedruckten Alternative zur Braille-Schreibweise von Partituren. Yeajis Notensystem kann jeder, sehbehindert oder nicht, lesen. Einer der Gründe, warum Yeaji nach einer Alternativen gesucht hat ist, dass Braille-Schrift trotz ihrer Komplexität nicht alle Informationen wiedergeben kann, die traditionell in Noten enthalten sind.

Like solution
Close de
Close