• 2711
  • 1
  • 1
  • 0

Paraplegiker baut Rollstuhl für Taucher

Shared by Ana Duarte on 2017-03-17 14:26

Über die Lösung

2007 zog sich Igor eine Wirbelsäulenverletzung zu und ist seitdem behindert.

Durch 2 motorbetriebene Propeller an beiden Rädern seines Tauchrollstuhls kann Igor grössere Distanzen unter Wasser ablegen. Ein Sauerstofftank ist auf der Rückseite des Rollstuhls montiert. Der Stuhl ist zudem mit speziellen Sicherheitsgurten für den Taucher ausgestattet.

"Ich hoffte, dass ich einen Weg finden würde, grössere Abstände unter Wasser zu überbrücken, das ist durch die Motoren an meinem Rollstuhl gelungen”, erklärt Igor.

2016 kam ihm kam die Idee für den Tauchrollstuhl während einer Reise zum Japanischen Meer.

In Zusammenarbeit mit einer Fabrik will er jetzt den Entwurf in Serie produzieren lassen - der Tauchrollstuhl wird etwa 1.200 Dollar kosten.

Auszug aus: http://bit.ly/2nMJDY0

Diese Lösung enthält keinen Hinweis weder auf die Verwendung von Arzneimitteln, Chemikalien oder biologische Stoffe (einschließlich Lebensmitteln) noch auf invasive Geräte, anstößige, kommerzielle oder inhärent gefährliche Inhalte. Diese Lösung wurde nicht medizinisch validiert. Vorsicht! Wenn Sie irgendwelche Zweifel haben, wenden Sie sich bitte an einen Arzt.

Über den Erfinder

Igor Skikevich wurde 1965 in Russland geboren. Er ist querschnittsgelähmt - und Taucher. Er hat 2016 seinen eigenen Tauchrollstuhl entworfen.

Like solution
Close de
Close