• 3183
  • 3
  • 1
  • 0

Ein Rucksack, in dem man einen behinderten Freund tragen kann

Shared by Ana Duarte on 2017-02-01 14:42

Über die Lösung

Kevan wollte immer schon durch Europa reisen, konnte es aber nicht wegen seiner Behinderung. Kevan wiegt nur etwa 30 Kilo und nun haben seine Freunde einen speziellen Rucksack entworfen, in dem sie ihn tragen können und er nicht auf seinen Rollstuhl angewiesen ist.

Der Rucksack ist gepolstert und verfügt über einen Sitz und eine Kopfstütze. Das Team reiste im Sommer 2016 nach Frankreich, Irland und England.

"Meine Freunde und ich entdeckten so Paris, wanderten durch die englische Landschaft und kletterten über die legendäre Insel Skellig Michael. Alles ohne meinen Rollstuhl! Mit dem speziell entworfenen Rucksack trugen meine Freunde mich überall dorthin, wo ich sonst niemals hinkommen könnte. Es war einfach unglaublich! Und jetzt wollen wir das auch anderen Menschen mit Behinderungen ermöglichen”, eklärt Kevan.

Das Team "We Carry Kevan" arbeitet an einem Buch und einem Dokumentarfilm, um allen zu zeigen, dass es für behinderte Menschen nicht unmöglich ist, abenteurliche Reisen zu unternehmen.

Auszug aus: http://dailym.ai/1RfmGXq

Weitere Informationen: http://wecarrykevan.com/

Diese Lösung enthält keinen Hinweis weder auf die Verwendung von Arzneimitteln, Chemikalien oder biologische Stoffe (einschließlich Lebensmitteln) noch auf invasive Geräte, anstößige, kommerzielle oder inhärent gefährliche Inhalte. Diese Lösung wurde nicht medizinisch validiert. Vorsicht! Wenn Sie irgendwelche Zweifel haben, wenden Sie sich bitte an einen Arzt.

Über den Erfinder

Die Amerikaner Tom Troyer, Philip Keller und Benjamin Duvall haben für ihren Freund Kevan Chandler, der an Muskelschwund leidet, einen speziellen Rucksack entworfen, so dass sie ihn bei einer Reise durch Europa überallhin tragen konnten.

Like solution
Close de
Close