• 2046
  • 0
  • 0
  • 0

Project Vive hat als Ziel, kostengünstige Sprachhilfegeräte (SGD) für Kinder und Erwachsene mit complexen Sprachbehinderungen anbieten zu können

Shared by Projectvive on 2016-06-27 23:19

About the solution

Projekt Vive basiert auf dem humanitären Bemühen, das Leben von Menschen mit komplexen Sprachstörungen (CCNs) zu verbessern. Wir nutzen Technologie, um ein kostengünstiges, tragbares Gerät zur Spracherzeugung (SGD) zu entwickeln, herzustellen und zu vertreiben. Es können zum Beispiel Menschen, die an Zerebralparese (CP), amyotropher Lateralsklerose (ALS), anoxischen Hirnverletzungen und ähnlichen Erkrankungen leiden, von dieser Technologie profitieren. Für Menschen mit stark eingeschränkter Beweglichkeit oder Muskelkontrolle sind bestehende Geräte oft ausserordentlich unpraktisch und zudem sehr überteuert. Aus diesem Grund leben viele Patienten weiterhin mit sehr begrenzten Kommunikationsfähigkeiten. In Entwicklungsländern, aber auch in den Vereinigten Staaten, gibt es eine Vielzahl betroffener Personen, während die finanziellen Möglichkeiten gering sind. Bestehende Hilfsmittel können von 5.000 bis 60.000 Dollar kosten, und dann kommen noch die Wartungskosten dazu. Schätzungsweise haben weltweit 3,4 Millionen Menschen eine Form von Zerebralparese, die sie daran hindert, mittels Sprache zu kommunizieren. Und in dieser Statistik ist noch nicht alle Formen von Sprachstörungen mitgerechnet. http://www.projectvive.com/contact.
https://www.youtube.com/watch?v=HA0RzvhNOoU

This solution shall not include mention to the use of drugs, chemicals or biologicals (including food); invasive devices; offensive, commercial or inherently dangerous content. This solution was not medically validated. Proceed with caution! If you have any doubts, please consult with a health professional.

About the author

Project Vive wurde von Mary Elizabeth McCulloch ins Leben gerufen, nachdem sie in einem Waisenhaus in Ecuador mit Kindern und Erwachsenen mit Zerebralparese gearbeitet hatte. Nach ihrem Austauschjahr studierte sie Biomedical Engineering an der Pennsylvania State University. Sie machte im Mai 2016 ihren Abschluss und arbeitet jetzt mit den Programmierern und Ingenieuren von Projekt Vive zusammen.

Like solution
Close de
Close