• 2507
  • 0
  • 0
  • 0

Eine junge Krebs-Patientin entwirft einen praktischen Pflasterspender

Shared by Ana Duarte on 2017-01-16 18:07

Über die Lösung

“Die Krankenschwestern haben immer Schwierigkeiten mit dem Wechseln von Pflastern weil sie Handschuhe tragen. Und wenn sie meine Mutter bitten, es zu tun, hat sie wegen ihrer langen Fingernägel die gleichen Probleme”, so Bridgette - und erklärt damit auch, warum sie sich einen Pflasterspender ausgedacht hat.

Von diesem Pflasterspender kann man Heftpflaster einfach wie Klebestreifen an den Rand ziehen und an der perforierten Stelle abreissen. Die Pflaster sind 4 cm lang und sind wie Standard-Pflaster in der Mitte gepolstert. Die Enden sind perforiert, zwei Klingen am Gehäuse helfen zusätzlich beim Abschneiden des Pflasters.

"Das Gehäuse ist ausserdem komplett dicht, so dass kein Schmutz eindringen kann und das Verbandmaterial vollständig steril bleibt”, sagt die junge Erfinderin.

Sobald Bridgette einen funktionierenden Prototyp entworfen hatte, reichte sie ihre Idee beim LittleBIGidea Wettbewerb ein, Damit gewann sie eine Reise nach Florida - zur NASA , und sobald sie ihre Behandlung beendet hat, wird sie sich auf den Weg machen.

Auszug aus: http://dailym.ai/2gjdVRT

Diese Lösung enthält keinen Hinweis weder auf die Verwendung von Arzneimitteln, Chemikalien oder biologische Stoffe (einschließlich Lebensmitteln) noch auf invasive Geräte, anstößige, kommerzielle oder inhärent gefährliche Inhalte. Diese Lösung wurde nicht medizinisch validiert. Vorsicht! Wenn Sie irgendwelche Zweifel haben, wenden Sie sich bitte an einen Arzt.

Über den Erfinder

Bridgette Veneris wurde 2006 in Australien geboren. Sie erholte sich gerade von Leukämie, als ihr 2015 die Idee für den Pflasterspender "The Faster-Aid" kam.

Like solution
Close de
Close