• 3764
  • 0
  • 1
  • 0

Eine Mutter entwirft einen Babytragekorb für ihre Tochter

Shared by Ana Duarte on 2016-07-14 18:09

Über die Lösung

Kurz nach der Geburt hatte Rose Probleme beim Atmen und lag eine Woche auf der Intensivstation. Sinead fand, dass die Körbe, in denen ihre Tochter schlief, nicht sicher genug waren.

“Das Gute an dem Korb, in dem Rose lag, war zwar, dass er tragbar war, denn wir mussten sie immer in unserer Nähe haben. Aber er fühlte sich nicht stark genug an, besonders die Griffe. Es war auch unmöglich, den Korb sauber zu halten. Zudem blieb der Kopfteil nicht gut sitzen", erklärt Sinead.
All das begann, als Rose im Krankenhaus lag.
“Die Hebammen dachten erst, das neugeborenes Baby hätte Schnupfen, aber wir gingen mit ihr ins Krankenhaus. Eine Krankenschwester und ich halfen Rose die ganze Nacht, mit einem Verdampfer zu atmen", erinnert sich Sinead.
Als Rose entlassen wurde, hatte sie eine Röhre in der Brust, die ihr beim Atmen half.
Rose schlief damals noch in einem herkömmlichen Tragekorb. Die Geräusche des Weidengeflechts hielt Rose und ihre Eltern nachts wach.
“Ich fühlte mich in der Situation machtlos und musste mir etwas einfallen lassen.”
Sie entwarf daraufhin einen größeren, stärkeren, stilleren und pflegeleichteren Korb. Dieser Babytragekorb ist nicht wie üblich aus Weidengeflecht, die Griffe sind stärker als bei anderen Körben und hypoallergen, und er hat ein festes Kopfteil.

Nachdem sie einen speziellen Tragekorb entworfen und einen Prototyp hergestellt hatte, gründete sie gemeinsam mit ihrem Ehemann Adam 2012 ihre eigene Firma - Shnuggle. Sie produzieren und verkaufen ‘schlaue’ Baby-Produkte.
Shnuggle gewann 2013 den ‘Best In Home Product Award’ von der Baby Products Association und wurde 2014 mit ’Best Cot Design’ bei den Junior Awards ausgezeichnet.

Weitere Informationen: https://www.shnuggle.com

Auszug aus: http://huff.to/2hZ52hy

https://youtu.be/c0aGGGUpanY

Diese Lösung enthält keinen Hinweis weder auf die Verwendung von Arzneimitteln, Chemikalien oder biologische Stoffe (einschließlich Lebensmitteln) noch auf invasive Geräte, anstößige, kommerzielle oder inhärent gefährliche Inhalte. Diese Lösung wurde nicht medizinisch validiert. Vorsicht! Wenn Sie irgendwelche Zweifel haben, wenden Sie sich bitte an einen Arzt.

Über den Erfinder

Sinead Murphy wurde 1979 in England geboren und hat eine Tochter mit Down-Syndrom, Rose. Sinead fand keinen passenden Babytragekorb und beschloss daher, ihn selbst zu entwerfen - so entstand Shnuggle.

Like solution
Close de
Close